5 Tipps für glatte Haut im Gesicht

1313 Aufrufe 0 Comment

Das Gesicht ist die Visitenkarte unseres Körpers. Deshalb ist eine schöne Gesichtshaut das A und O, um attraktiv und gepflegt auszusehen. Die Haut ist das größte Sinnesorgan unseres Körpers und deshalb maßgeblich an unserem Wohlbefinden beteiligt. Wer den Kampf gegen unreine Haut und Fältchen aufnehmen will, ist mit folgenden fünf Tipps auf dem richtigen Weg, eine schöne und glatte Gesichtshaut zu bekommen.

1. Schlafen Sie sich schön!

Es hört sich simpel an, ist aber von essenzieller Bedeutung für ein reines Hautbild: gesunder Schlaf. Achten Sie darauf, genügend Schlaf zu bekommen, damit sich die Haut von den Strapazen des Alltags erholen kann. Es sollten mindestens sechs Stunden pro Nacht sein, am idealsten sind acht. Während sich der Körper im Schlaf regeneriert, bildet die Haut neue Zellen.

2. Hyaluronsäure als Wunderwaffe für schöne Haut

Hyaluronsäure ist ein Wunder-Elixier für einen glatten Teint. Es hat die enorme Fähigkeit, große Mengen Wasser zu binden (ein Gramm Hyaluronsäure bindet bis zu sechs Liter!). Wer entsprechende Produkte benutzt, kann seine Feuchtigkeitsdepots in der Haut auffüllen, wodurch ein straffer und gepolsterter Teint entsteht. So verschwinden auch bereits bestehende Fältchen.

3. Vitaminschub für die Haut

Vitamin C ist ein echtes Beauty-Wunder, wenn es um Anti-Aging geht. Es stärkt nicht nur das Immunsystem, sondern kurbelt auch die Produktion von Kollagen an. Zudem beugt es der Bildung von Pigmentflecken vor. Der Stoff wirkt in tief liegenden Hautschichten gegen den Alterungsprozess und lässt das Hautbild frischer erscheinen. Gegen trockene Haut wirkt Vitamin A hervorragend. Zusätzlich regt es die Teilung der Hautzellen an. Vitamin A ist vor allem in Möhren, Kürbis, Spinat und Brokkoli enthalten.

4. Anti-Aging-Pflaster gegen Hautalterung

Wie schon erwähnt, ist Schlaf für ein gesundes Hautbild enorm wichtig. Doch nicht immer gehen wir entspannt in die Federn und unser Alltag ist von Stress geprägt. Das nächtliche Stirnrunzeln führt zu unerwünschten Fältchen im Stirnbereich. Die Abhilfe: Anti-Aging-Pflaster. Sie werden an der Stirn angebracht, um die Gesichtsmuskeln zu entspannen. Regelmäßig angewandt sorgen sie für eine glattere und schönere Haut.

5. Natürliche Gesichtswasser und -masken

Sie müssen nicht immer gleich zu Botox oder teuren Hautpflegemitteln greifen, um eine schöne Gesichtshaut zu bekommen. Auch selbst gemachte Gesichtswasser oder -masken erfüllen diesen Zweck. Für eine rosige Haut sorgt beispielsweise ein Tee aus Kamille, Löwenzahn, Arnika und Ringelblumen. Ebenso wirken Gurken- und Tomatensaft straffend auf die Haut. Auch bestimmte Öle können für Gesichtsmassagen oder Gesichtsmasken verwendet werden. Dazu gehören Walnussöl, Weizenkeimöl und reines Olivenöl.

Sie haben selbst Erfahrungen zur Pflege der Gesichtshaut gemacht und möchten andere daran teilhaben lassen? Hinterlassen Sie uns gerne einen Kommentar.

0 Kommentare

Was ist Ihre Meinung? Schreiben Sie einen Kommentar!

 

News über Schönheit & Gesundheit

Jetzt abonnieren und News und Angebote rund um Schönheit & Gesudheit per E-Mail erhalten.
E-Mail
Secure and Spam free...