Effektiv und ohne Medikamente Akne behandeln

249 Aufrufe 0 Comment
akne-behandlung

Akne ist eine weitverbreitete Hautkrankheit, die bei mehr Personen als bei Jugendlichen in der Pubertät auftritt. Der Finnenausschlag steht in keinem direkten Verhältnis mit dem Alter des Menschen, sodass Erwachsene und ältere Personen gleichermaßen betroffen sind. Bei der Therapie gegen diese Hauterscheinungen verwenden Fachleute oft ungehemmt Medikamente. Allerdings zeigte sich, dass Akne mit der Darmgesundheit in Verbindung steht und viele Arzneien schädliche Nebenwirkungen auslösen. Aus diesem Grund suchten Mediziner Methoden, die die Akne lindern und die negativen Begleiterscheinungen effektiv und ohne Medikamente verabschieden.

Entstehung von Akne

Um zu verstehen, wie eine wirksame Aknebehandlung funktioniert, ist die Entstehung des Finnenausschlags genauer zu betrachten. Die Talgproduktion der Haut erfolgt durch die Talgdrüse (engl.: pilosebaceous gland). Unter bestimmten Umständen ist sie höher als gewöhnlich. Aufgrund der Überproduktion verstopfen die Poren der Haut, sodass es zu einer Sauerstoffunterversorgung kommt. Dieser Zustand fördert die Ausbreitung und Entwicklung der Akne-Bakterien.

Bei den typischen Symptomen des Finnenausschlags handelt es sich um eine entzündete Reaktion auf die sich vermehrenden Bakterien P. acnes. Pusteln, Pickel und rote Punkte treten auf der Haut auf. Im Inneren produzieren die Erreger eine fettige und säureartige Flüssigkeit, die eine Entzündung stark fördert.

Aknebehandlung mit Laser in Wien

Eine hochwirksame Maßnahme, um gegen Akne vulgaris vorzugehen, ist eine Behandlung mithilfe eines Lasers. Bei diesem Verfahren nutzen Mediziner hochmoderne Flüssigkeitslaser, die über eine Smartpulse-Technologie verfügen. Während der Therapie dringt das Licht des Lasers in den Bereich der Haut ein, wo der Ursprung der Entzündung liegt. Er unterbricht die Entzündungsreaktion und stoppt die Bildung der Akne-Symptome.

Eine Aknebehandlung mit Laser in Wien hilft effektiv ohne Medikamente gegen den Finnenausschlag. Zusätzlich treten zahlreiche positive Nebeneffekte auf. Der gepulste Laserstrahl führt zu einer Hormonausschüttung, der sogenannten endogenen Porphyrinen. Dieser Prozess setzt Sauerstoff frei, der die Akne-Bakterien angreift und abtötet. Ein weiterer positiver Effekt ist, dass der Laser die Produktion von Collagen fördert. Der Collagenaufbau reduziert bestehende Narben und verhindert die Bildung neuer Akne.

Der Preis der Behandlung hängt von der Anzahl der Sitzungen und des Einsatzbereiches ab. Das ganze Gesicht zu behandeln kostet 530 Euro. Bei Sitzungen für einzelne Bereiche wie Kinn, Oberlippe und Hals sind jeweils circa 300 Euro einzurechnen. Individuelle Termine und Behandlungskosten vereinbart der Patient unter den folgenden Kontaktdaten.

Aestomed, Rennweg 9, 1030 Wien
Öffnungszeiten: Mo-Fr 10-19 Uhr
+43 1 718 29 29
E-Mail: info@aestomed.at

0 Kommentare

Was ist Ihre Meinung? Schreiben Sie einen Kommentar!

 

News über Schönheit & Gesundheit

Jetzt abonnieren und News und Angebote rund um Schönheit & Gesudheit per E-Mail erhalten.
E-Mail
Secure and Spam free...